Alte Boeckelter Schule
153882

 

 

 

 

 

 

 

 

Schützenbekleidung

Ausflüge/Berichte

11.11.2017: Ü-21 Feier

22 ausschließlich männliche der Boeckelter Schießgruppe trafen sich um 17:00 Uhr am Partyraum der Familie Cleve um gemeinsam mit Matthias Quinders und dessen Planwagen nach Wetten zur Brennerei Moosbur zu fahren. Nach einer kurzen Rundführung und der obligatorischen Produktprobe ging es, begleitet mit ausreichend flüssiger Verpflegung, wieder zurück zum Ausgangspunkt, wo ab 21:00 Uhr dann weitere Ü 21 Mitglieder der Schießgruppe dazustießen.       

Nicht zuletzt dank des Essens von unserem Bruderschaftsmitglied Männlein Giesen, welcher die Gaststätte zum Schwarzen Pferd in Geldern betreibt, wurde es ein gelungener und geselliger Abend, der für die Letzten erst gegen 3:30 Uhr endete.


1  

Holtappelspokalschießen am 08.10.2017 in Kapellen
Am 08. Oktober fand das diesjährige Holtappelspokalschießen in Kapellen statt. Zwischen 9:00 Uhr und 11:00 Uhr konnten die Schützen der teilnehmenden Bruderschaften aus Achterhoek, Hamb, Kapellen und von der Boeckelt ins Haagsche Haus kommen und ihre fünf Schuss aufgelegt mit dem jeweiligen Gewehr des Vereins abgeben. Aus unserer Bruderschaft/ Schießgruppe waren 17 Schützen vor Ort. Es werden immer die zehn besten Teilnehmer jedes Vereins gewertet. Dieses Jahr fiel das Ergebnis besonders knapp aus: Gewonnen hat die St. Maria Bruderschaft aus Achterhoek mit 471 Ringen, dicht gefolgt von uns mit 470 Ringen und der Vereinigten Georgi und Liebfrauen Bruderschaft aus Kapellen auf dem dritten Platz mit nur einem Ring weniger. Die St. Antonius Bruderschaft aus Hamb erreichte 442 Ringe und belegte damit den vierten Platz. Der beste Einzelschütze unseres Vereins war Michael Wolters mit 49 Ringen. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr wieder zahlreiche Mitglieder den Weg zum Holtappelspokalschießen finden, um den Pokal zurück zu erobern.

 

 

 

 



9.07:Fußballtunier in Aengenesch

Am 09.07.2017 nahm eine hochmotivierte und sportbegeisterte Boeckelter Mannschaft am Fußballturnier in Aengenesch teil. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen spielten die Jungs gegen sechs weitere Teams und belegten zum Schluss erfolgreich den vierten Platz. Gespielt wurde gegen Aengensch 1:2, gegen Mein Favorit 0:4, 3:0 gegen die Harten Hölzer, unentschieden 1:1 gegen FC Pascha und 2:2 gegen K2 United und gewonnen mit 2:1 gegen Dynamo Tresen. Die zahlreichen Schürfwunden, aus vollem Körpereinsatz stammend, wurden bei einem gemütlichen Feierabendbier mit den Gegnern auskuriert.



18. Juni: DJT in Hötinghausen

Unser Jugendprinz und auch gleichzeitig unser Bezirksjugendprinz Lukas Kempkens hatte sich für das Diözesanprinzenschießen in Höltinghausen – in der Nähe von Cloppenburg - qualifiziert.

Die Autofahrt zu dem Schießwettbewerb betrug rund 260 km. Begleitet wurde unser Jugendprinz vom Fahnenschwenkerpreisrichter Paul Kempkens und Landesbezirksfahnenschwenkermeister Ferdi Hagmans. Um 11.30 Uhr nahmen sie am Festmarsch zum Schützenplatz teil. Nach dem Mittagessen begann das Prinzenschießen. Etwas später starteten die Wettbewerbe für das Diözesan-Preisfahnenschlagen und das Diözesan-Preisfahnenschwenken. Nervosität machte sich bei der abschließenden Siegerehrung breit. Schade, dass Lukas Kempkens nicht unter den ersten sechs Platzierten genannt wurde. Diese qualifizieren sich nämlich für das Bundesjugendprinzenschießen  am 7. Oktober 2017 in Langenfeld. Wir danken unserem Jugendprinz Lukas für die Teilnahme.








Pfingsten 2017: Eifelfahrt


Nach langer Vorfreude war es am 2. Juni schließlich wieder soweit: Die diesjährige Eifelfahrt unserer Schießgruppe stand vor der Tür. Am Freitagmittag wurden gemeinsam allerhand wichtige Dinge, um eine schöne Zeit auf dem Hof der Familie Bissels in Haus Eichen bei Reifferscheid zu verbringen, auf den mitfahrenden LKW verladen. Mit einigen weiteren Autos machten sich zunächst 16 Mitglieder auf den Weg, später reisten noch vereinzelt welche nach, die sich trotz  anderer Verpflichtungen das Wochenende nicht entgehen lassen wollten.                 
‚‚Da oben‘‘ angekommen hatte das Wetter von strahlendem Sonnenschein zu einem Regenschauer gewechselt. Aber pünktlich zum Abend hin, als mit dem Ausräumen der Autos und dem Herrichten der Schlafplätze auf dem Dachboden des Hofes begonnen wurde, war es wieder trocken. Anschließend wurde gemeinsam gegrillt und in gemütlicher Runde beim Lagerfeuer der Abend ausklingen gelassen.
Nachdem am nächsten Morgen vier Jungs die harte Strecke zum Brötchenholen (fast 6km kontinuierliche Steigung), selbstverständlich mit dem Fahrrad, hinter sich gebracht hatten, wurde gemeinsam auf dem Innenhof bei strahlendem Sonnenschein gefrühstückt. Dabei beschloss man einstimmig, ins 10km entfernte Freibad nach Schleiden zu fahren. Mit Beachen, Schwimmen und in der Sonne faulenzen wurde dort ein schöner Tag verbracht.
Sonntag war das Wetter nicht mehr ganz so warm, aber dennoch sonnig und so ging es diesmal nach Kronenburg zum Stausee. Hier trauten sich sogar zwei ins Wasser, während die Anderen lieber auf Picknickdecken ausruhten oder Pommes aßen. Die Hinfahrt war für viele eine Herausforderung, doch auf dem Rückweg wurde man mit unglaublichen Ausblicken auf den Abfahrten belohnt, die man einige Stunden vorher noch so mühevoll hochgeschoben hat.
Am nächsten Morgen war dann auch schon wieder Aufräumen angesagt. Fast blitzeblank wurde der Hof von Jakob Bissels verlassen, bei dem sich vorher noch mit einem Präsentkörbchen mit niederrheinischen Leckerreihen bedankt wurde.  Wieder in Geldern angekommen wurde am Schießstand gemeinsam der LKW ausgeräumt und jeder fuhr nach Hause, um Auszupacken und sich nachher auf der Pfingstkirmes wiederzutreffen.

 

 

 

 



21. Mai 2017: Remmetzpokalschießen und der Schmetterplakette

Auch in diesem Jahr fand wieder das Pokalschießen in Sevelen statt. Für die Schmetterplakette müssen 3 Schuss KK auf Scheiben geschossen werden. Hier belegte die Mannschaft mit Ferdi Paesch, Andre Seegers, Jakob Kempkens und Emil Kempkens den zweiten Platz. Mit 28 Ringen konnte Ferdi Paesch den dritten Platz in der Einzelwertung ergattern.

Für den Remmetzpokal müssen 5 Schuss LG auf Scheiben geschossen werden. An diesem Tag lief es für die Mannschaft nicht so gut. Somit konnte auch kein Pokal mit nach Hause genommen werden.

Am gleichen Tag wird der Bezirkskönig des Bezirksverbandes Geldern ermittelt. Unser Schützenkönig Ferdi Paesch erlangte hier den zweiten Platz. Damit ist die Qualifikation für das Bundesschießen in Heinsberg am 10. September erreicht worden.

Die ehemaligen Bezirkskönige von der Boeckelt nahmen auch am Vogelschießen teil. Das Glück war allerdings nicht auf unsere Seite. Keiner erhielt einen Preis.

Hier gibt es die Detailergebnisse.



1  


  

7.Mai: Siegerehrung in Veert


Auch in diesem Jahr lud der Bezirksverband Geldern zur alljährlichen Siegerehrung der Wintervergleichswettkämpfe, der Bezirksmeisterschaft und des Prinzenschießens ein.

Insgesamt 22 Boeckelter folgten der Einladung. Das Kommen lohnte sich, denn es konnten zahlreiche Preise abgeholt werden. Die genauen Ergebnisse sind hier nachzusehen.

Unser Schülerprinz Nils Kempkens belegte auf Bezirksebene den 4.Platz und qualifizierte sich damit für das Landesbezirksfest in Weeze. Bei der Verkündung des neuen Bezirksjugendprinzen war der Jubel der Boeckelter groß, denn Lukas Kempkens gewann mit 23 Ringen den Titel und qualifizierte sich somit ebenfalls für das Landesbezirksfest

und für das Diözesanprinzenschießen in Höltinghausen.

 

 

 

 




29. Dezember: Schlittschuhlaufen in Grefrath

Insgesamt 12, vorwiegend jüngere, Mitglieder der Schießgruppe trafen sich am Donnerstag, 29.12.2016 am Schießstand um gemeinsam zum Schlittschuhlaufen ins Grefrather Eissportzentrum zu fahren.
Als die Truppe ihre Schlittschuhe angezogen hatte, wurden sofort die Eisflächen unsicher gemacht. Der „Mützenklau“ untereinander hat eine lange Tradition und nicht selten wechselten deshalb auch in diesem Jahr diverse Kopfbedeckungen ihren Besitzer.
Zwischendurch stärkten sie sich in der Pistenbar der Eishalle um danach mit neuer Energie erneut ihre Runden zu drehen und sich zum Teil innerhalb der Gruppe neue Opfer zu suchen, die man mit einem Schneeball aus zusammengekratztem Eis abwerfen konnte.
Zum Abschluss wurde dann noch ein Gruppenbild gemacht:



10. Dezember 2016: Ü-21-Feier

Die diesjährige Ü-21-Feier stand unter dem Motto "Casinoabend" in der Gaststätte "Zur Brille" statt. Die Organisatoren Martin Cleve und Walter Kempkens hatten verschiedene Glücksspiele, wie Roulette oder 17+4 vorbereitet bei denen man sein Spielgeld verzocken konnte. Als Gewinner des Abends wurde derjenige bestimmt, der sein Geld am meisten vermehren konnte.

Durch Bernd Düngelhoff mit ständigem Getränkenachschub versorgt und durch Schnitzel mit Schmörkes und Salat gestärkt hielt manch einer bis nach 3 Uhr durch.



23. Oktober: Holtappelspokalschießen auf der Boeckelt

Die Boeckelter Bruderschaft war nicht nur Ausrichter des Pokalschießens sondern auch der Gewinner! Seit 83. Jahren wird das traditionelle Holtappelspokalschießen ausgerichtet. Einmal im Jahr treffen sich die Kapellener, die Hamber, die Achterhoeker und die Boeckelter Bruderschaften. Jede Bruderschaft darf nur mit einem Luftgewehr auf Streifen schießen. Es werden 5 Schuss gewertet – keiner darf Probeschüsse abgeben. Von jeder Bruderschaft werden die besten 10 Schützen gewertet. Eine Auswertmaschine zeigt das genaue Ergebnis an. Dieses Verfahren hat sich bewährt, da bei gleicher Ringzahl der beste Schuss entscheidet (Teiler). Die Platzierungen sehen 2016 wie folgt aus:


1. Platz = St. Maria Magdalena Bruderschaft Boeckelt 476 Ringe

2. Platz = Vereinigte St. Georgi und Liebfrauenbruderschaft Kapellen 470 Ringe

3. Platz = St. Antonius Bruderschaft Hamb 424 Ringe

4. Platz = St. Maria Bruderschaft Achterhoek 346 Ringe

 

Beste Einzelschützen jeder Bruderschaft:

49 Ringe für Paul Kempkens (Boeckelt)

48 Ringe für Frank Otten (Kapellen)

47 Ringe für Bodo Reimer (Hamb)

49 Ringe für Walter Mertzem (Achterhoek)


 

 

 

 





17. September: Paddeltour

Trotz des nicht mehr ganz optimalen Wetters machten sich zwölf Schießgruppenmitglieder früh morgens mit dem Rad auf nach Straelen, um dort zu einer Paddeltour auf der Niers zu starten. Nach einigen schönen, aber durch reichlich Nierswasser auch feuchten Stunden wurde das Boot in Geldern wieder bei der DLRG-Halle abgegeben, wo die Fahrräder bereits warteten. Zurück am Boeckelter Schießstand wartete bereits der heiße Grill mit allerlei Köstlichkeiten.




Bezirksfest auf der Boeckelt

In diesem Jahr hat der Bezirksbundesmeister Manfred Kempkens zum Bezirkskönigsschießen auf der Boeckelt eingeladen. Im Rahmen der Boeckelter Kirmes fand ein Vogelschießen auf die Preise statt. Hier konnten vier Vorstandsmitglieder pro Bruderschaft starten. Den dritten Preis holte sich Andre Seegers von der St. Maria Magdalena Bruderschaft Boeckelt.

Beim anschließenden Preisschießen um die Bezirkskönigswürde startete auch der Boeckelter Schützenkönig Ferdi Paesch. Nur knapp verfehlte er den Sieg. Neuer Bezirkskönig ist Dirk Aldenpass aus Kapellen.



1  



12. Juni 2016: Fußballturnier Aengenesch

Beim diesjährigen Fußballturnier in Aengenesch nahmen neun Mannschaften in zwei Gruppen teil. Mit zwei Siegen und je einem Unentschieden und einer Nierderlage zogen wir als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort mussten wir uns allerdings geschlagen geben, so dass wir nur noch die Chance auf den dritten Platz hatten. In einem spannenden Spiel gegen Dynamo Tresen , die wir in der Gruppenphase bereits schlagen konnten, fand sich nach der regulären Spielzeit kein Sieger. Das anschließende Elfmeterschießen wurde leider knapp verloren. Am Ende stand ein guter vierter Platz.

Sieger wurde verdient die Aengenescher Mannschaft.


1  

Pfingsten 2016: Eifelfahrt

Eine langjährige Tradition der Schießgruppe ist es über Pfingsten in die Eifel zu fahren. Am Freitag vor Pfingsten verstauten 24 Jugendliche und Erwachsene ihre Fahrräder, Gepäck und genug Proviant für vier Tage auf dem LKW und es ging los Richtung Reifferscheid. Nach dem Zurechtmachen der Schlafplätze wurde das (noch) gute Wetter den ganzen Abend genutzt, um Kubb, Fußball oder Flunkyball zu spielen, ehe sich alle am gemütlichen Lagerfeuer versammelten.

Der Samstag war bereits deutlich kühler, aber trocken. Daher wurde gemeinschaftlich beschlossen mit dem Fahrrad zur Greifvogelstation nach Hellenthal zu fahren. Eigentlich eine bekannte und kurze Strecke, allerdings zeigte unser ausländischer Guide keine gute Ortskenntnis, bzw. er wollte mal eine neue Route ausprobieren, so dass sich die ganze Gruppe alsbald in Mitten von Ginsterbüschen wieder fand. Nachdem die abenteuerliche Anreise überstanden war, gönnten sich alle eine wohlverdiente Pause und genossen die Greifvogelshow. Der Rückweg war zwei Kilometer länger und trotzdem 20 Minuten kürzer.

Der Wetterbericht verkündete für Sonntag nur Regen und sehr niedrige Temperaturen (7 °C Höchsttemperatur), daher wurde der Tag zum Aufwärmen im Hallenbad von Bad Münstereifel genutzt. Montagmorgen ging es nach abschließendem Aufräumen zurück zur Boeckelt und für viele abends noch auf die Pfingstkirmes.





Boeckelt erfolgreich beim Pokalschießen

Am 22. Mai 2016 gewannen die Boeckelter Schützen den Remmetzpokal und auch die Schmetterplakette in Sevelen. Beim Schießwettbewerb um den Remmetzpokal nahmen 6 Mannschaften teil. Mit zwei Ringen Vorsprung siegte die Mannschaft der St. Maria Magdalena Bruderschaft Boeckelt. In der Einzelwertung siegte Hans-Jakob Kempkens mit 50 Ringen und einem Teiler von 57 vor Paul Kempkens, ebenfalls mit 50 Ringen, jedoch mit einem Teiler von 64. Den dritten Platz belegte Johannes Thiesen aus Veert.
Beim Wettbewerb um die Schmetterplakette nahmen 7 Mannschaften teil. Auch hier gewann die Boeckelt mit zwei Ringen Vorsprung vor Oermten. Mit 30 von 30 möglichen Ringen gewann der Vereinsvorsitzende Emil Kempkens den KK-Wettbewerb. Sein Bruder Hans-Jakob Kempkens war ihm mit 29 Ringen dicht auf den Fersen. Andre Seegers machte die erfolgreiche Mannschaft komplett.
Der Boeckelter Schützenkönig Christian Cleve versuchte den Titel des Bezirkskönigs zu bekommen. Leider reichte dafür das Ergebnis nicht. Dennoch blickt die Boeckelter Bruderschaft auf einen erfolgreichen Sonntag in Sevelen.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.



08. Mai: Siegerehrung in Veert

Der Bezirksverband Geldern hatte zur alljährlichen Siegerehrung nach Veert geladen. Natürlich sind dem Ruf auch viele Boeckelter Schützen gefolgt, um sich für die guten Ergebnisse der vergangenen Saison, die verdienten Preise abzuholen. Die Ergebnisse sind hier nachzulesen.


Außerdem wurden die Sieger der Schülerprinzen- und des Prinzenschießens geehrt. Unser Schülerprinz Lutz Peerenboom hat den vierten Platz bei acht Teilnehmern erringen können. Für unseren Jugendprinz Ben Post war es ganz knapp, er musste sich bei gleicher Ringzahl dem Sieger aus Veert geschlagen geben.  Er hat sich allerdings damit auch für das Landesbezirksprinzenschießen qualifiziert.








Jahreschronik 2015

 

Dezember 2015

 

Ende Dezember fahren die Jungschützen der Boeckelt immer zum Eislaufen nach Grefrath in den EisSportPark. Dieses ist ein schöner und traditioneller Jahresabschluss, dem 20 Sportbegeisterte gerne nachkamenovor trafen sich die Mitglieder der Schießgruppe am 4. Advent zur Winterversammlung und anschließender Weihnachtsfeier. Nachdem der formale Teil abgeschlossen war, konnten sich alle anwesenden an Pizza satt essen. Gut gestärkt wurden Teams gebildet und der unterhaltsame Abend konnte beginnen. Bei den Spielen was Geschicklichkeit, Wissen und Kreativität gefragt. Die Organisation für diesen Abend hatten Benedikt Hacks, Martin Cleve und Patrick Seegers übernommen. Bei dieser Weihnachtsfeier wurde auch Geld für die Aktion "Christkind Aktiv" gesammelt. Rund 110 Euro konnten dieser Organisation in Form von Sachspenden übergeben werden. Herzlichen Dank an alle Spender.


25.10.2015: Holtappelspokalschießen in Kapellen

Zum vierten Mal in Folge gewinnt die Boeckelter Bruderschaft den Holtappelspokal. Ausrichter für dieses Pokalschießen war in diesem Jahr die Bruderschaft aus Hamb. Der Wettkampf fand im Haagschen Haus in Kapellen statt. Da die Ergebnisse erfahrungsgemäß immer sehr nah beieinander lagen, wurde die Regel aufgestellt, dass die Bruderschaften jeweils nur mit einem Luftgewehr starten dürfen. Dennoch gestaltete sich ein spannender Kampf unter 64 Schützen. Mit 3 Ringen Vorsprung gewinnt die Boeckelt (476) vor Kapellen (473), Hamb (447) und Achterhoek (224). Bester Einzelschütze unseres Vereins ist aufgrund des besseres Teilers mit 49 Ringen Paul Kempkens. Die gleiche Ringzahl erzielten auch Carina Clanzett, Patrick Sladky und Lorena Wolters.

 

Die Ergebnisse aller Schützen sind hier zu finden. 


1  

 

 

 

 

Archiv >>> 

Bildergalerie

 

 

 Unser Festwirt:

 

 

 

 

 

Kontakt:
Emil Kempkens

Vorstädter Weg 41

47608 Geldern

 

Tel.: 02831 80222

e.kempkens@t-online.de